Bad Honnef-Rhöndorf/Rhein – Haus Profittlich – Ein Familienbetrieb im 280 Jahre alten Fachwerkbau –

 

Wenn man im malerischen Weinort Rhöndorf den Weg vom Drachenfels in die Löwenburgstraße hinunter spaziert, wird der Blick gefesselt von einigen schmucken Fachwerkbauten. Haus Profittlich mit seinen prächtigen, recht- und spitzwinkligen Frontflächen ist hierfür ein schönes Beispiel. Es wurde im Jahre 1731 nach rheinischer Art aus behauenen Balken mit Lehmausmauerung erbaut. Die Namen der Erbauer, sowie die der früheren Besitzer sind nicht überliefert, doch wissen wir, daß um 1870 im jetzigen Hause Profittlich eine Essigfabrik betrieben wurde. Außerdem diente es als Wohnhaus. In den 80er Jahren des 19.Jahrhunderts wurde das Fachwerk durch einen Verputz verdeckt und das Haus so „modernisiert“.

Seit 1886 befindet sich in dem Gebäude eine Bäckerei, die zunächst von einem Bäckermeister Horst betrieben wurde. Am 18.März des Jahres 1892 erwarb der Urgroßvater des jetzigen Inhabers, Stephan Profittlich aus Birresdorf, das Geschäft. Er setzte Haus und Backstube neu in Stand und baute 1904 einen neuen Kanalofen ein. Zwei Jahre später wurde das Haus durch einen Brand im Nachbarhaus stark in Mitleidenschaft gezogen, konnte aber wieder hergerichtet werden.

Nach dem 1. Weltkrieg wurde im Jahre 1920 unter dem abbröckelnden Putz das schöne Fachwerk wieder entdeckt und freigelegt. Ein Jahr später übernahm Peter Profittlich das Geschäft des Vaters. Unter seiner umsichtigen Leitung wurden in der Folgezeit die Betriebsräume neu gestaltet und die Küche ausgebaut. Mitte der zwanziger Jahre wurden auf dem angrenzenden Grundstück ein Anbau für Caféräume erstellt. Das Geschäft florierte derart, daß schon 1926 eine Erweiterung der Backstube notwendig wurde. Außerdem richtete man eine besondere Konditorei ein. 1939 kam als Attraktion noch eine Bauernstube im 1. Stock des Hauses hinzu.

Kurz vor dem Ende des 2. Weltkrieges, als auch Rhöndorf bei den Befreiungsschlachten der Alliierten im Rheinland in Mitleidenschaft gezogen wurde, wurde Haus Profittlich durch Bomben und Granaten stark beschädigt. Doch der Besitzer ließ sich nicht entmutigen und setzte Haus und Bäckerei mit Hilfe von Freunden wieder in Stand. So konnte das Geschäft schon bald nach Kriegsende wieder eröffnet werden.

1963 übernahm Karl-Heinz Profittlich nach dem Todes seines Vaters die Bäckerei und führte sie weiter. Seit 1997 ist das Geschäft in Händen von Ur-Rhöndorfer Peter Profittlich, Konditor- und Bäckermeister, sowie Vizebürgermeister von Bad Honnef.

Wenn das schöne alte Haus am Ziepchenplatz 2011 seinen 280. Entstehungstag erlebt, beherbergt es seit 119 Jahren einen Familienbetrieb – in unserer schnelllebig gewordenen Zeit sicher eine bemerkenswerte Tatsache.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s