JazzInConcert Bonn – Gloria Cooper Quintet

Musiker-Bonn Gloria Cooper Quintet MUS_5190(1000x667)26102015Text

Musiker-Bonn Gloria Cooper Quintet MUS_5123(1000x667)26102015Text

Musiker-Bonn Gloria Cooper Quintet MUS_5011(1000x667)26102015Text

Musiker-Bonn Gloria Cooper Quintet MUS_5204(1000x667)26102015Text

Musiker-Bonn Gloria Cooper Quintet MUS_5195(1000x667)26102015Text

Musiker-Bonn Gloria Cooper Quintet MUS_5168(1000x667)26102015Text

Nach Gastpielen in Köln, Leichlingen, Dellbrück und Kierspe begeisterte am Montagabend, 26. Oktober, das Gloria Cooper Quintet auch die zahlreichen Besucher des Bonner Pantheon Casinos.

Selbstbewusst und mit erstaunlicher Leichtigkeit präsentierte die amerikanische Pianistin und Sängerin Gloria Cooper mit klarer, sanfter Stimme – zusammen mit Ihren hervorragend eingespielten Begleitern – ein variantenreiches und entspannendes Repertoire mit virtuos vorgetragenen Kompositionen aus dem Bereich des modernen Mainstream-Jazz. Das Konzert begann mit dem Calypso Good old Lady und endete zwei Stunden später genauso schwungvoll mit dem Song Breeze. Dazwischen konnten die Zuhörer u.a. genießen von Day by Day, Here’s to life, What a Difference, Personal Waltz, so wie Secret Love und Just a Dream. Der lang anhaltende, begeisterte Applaus am Ende des Konzerts konnte die fünf Musiker schließlich noch zu zwei Zugaben bewegen und zwar: Ulla in Afrika von Heiner Wiberny und Everytime We Say Goodbye von Ella Fitzgerald.

Musiker: Gloria Cooper (p, voc), Heiner Wiberny (sax, fl), Klaus Osterloh (trp, flh), Jochen Schaal (b), Marcel Wasserfuhr (dr)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s