About

Photographer, born in Belgium (Zelzate, near Ghent), living and working freelance in Bonn/Germany.

Laureate “Deutscher Wirtschaftsfotopreis” and “Des Villes pour Vivre” (Europhot), also winner of several photocontests, e.g. “Ruhrgebietsmeisterschaft“.

Exhibitions, especially in Bonn, Cologne and Siegburg.

What the newspapers wrote:

- Fotoausstellung: “Ballett bei der Probe” im Werkstatt-Foyer

Seit einigene Jahren beobachtet der Fotograf Rudy Couvreur das Bonner Ballett bei der täglichen Arbeit. Intime, bestechend schöne Studien vom Training der Tänzerinnen und Tänzer sind seine Kunst – weniger Aufnahmen von fertigen Produktionen. Der Belgier, der seit Jahren in Sankt Augustin ansässig ist, bevorzugt die “offene” Situation der alltäglichen Proben im Ballettsaal oder auf der Probebühne. Das gibt ihm Gelegenheit, sich der Person der Tänzer, ihrer individuellen Ausstrahlung, ihrem Charme und ihrer Aura in der ihnen vertrauten Umgebung zu nähern. Seine “Skizzen mit der Kamera” sind vorwiegend bei natürlichen Lichtverhältnissen entstanden. Auf Zusatzscheinwerfer und Blitz verzichtete der Fotograf wo es nur geht: “available light läßt den Gesichtern der Tänzerinnen ihren ganz persönlichen Ausdruck. Das ist mir besonders wichtig – gerade auch in routinesituationen der Proben”. Eine Ausstellung im Foyer der Werkstattbühne zeigt einige seiner besten Arbeiten, die während der Proben zum dort gezeigten Kammerballett entstanden sind.

- Fotos vom Spitzentanz

“Ballett in der Bank” heißt eine Fotografie-Ausstellung in den Räumen der Dresdner Bank am Münsterplatz in Bonn. Der Sankt Augustiner Fotograf Rudy Couvreur stellt eine Auswahl seiner Fotos vor, die er im vergangenen Jahr bei den Proben des Ballettensembles der Bühnen der Stadt Bonn gemacht hat. Die Ausstellung zeigt ästhetische Arbeiten, die von der Bewegung und der Haltung der Tänzer sowie vom kontrastreichen Licht/Schattenspiel eindrucksvoll geprägt werden.

 

- Bilder vom Bonner Ballett

Der in Sank Augustin lebende belgische Fotograf Rudy Couvreur trat schon mehrfach mit Aufnahmen des Bonner Balletts an die öffentlichkeit. Erinnert sei an die Ausstellungen im Foyer der Bonner Oper, sowie im Belgischen Haus in Köln. Jezt wurder er aufgefordert, sich an der “Flanders Photography” zu beteiligen, dem wichtigsten Ereignis der flämischsprachigen Belgien. Gezeigt werden seine im Laufe der letzen Jahre durch die freundliche Unterstützung des Bonner Ballettensembles entstandenen eindrucksvollen Fotostudien. Die guterhaltene Wasserburg Laarne bei Gent bildet einen attraktiven Rahmen für diese Fotoausstellung, für die ein repäsentativer Querschnitt durch das Schaffen der besten flämischen Fotografen zusammengetragen wurde.

- Zirkusatmosphäre in der Bibliothek

“Zirkusmenschen” ist eine Ausstellung betitelt, die bis zum 7. April zu besichtigen ist. Sie zeigt eine Foto-Reihe des belgischen Fotografen Rudy Couvreur, schwarz-weiß Arbeiten, die in den letzten drei Jahren entstanden sind. Das Thema: die Welt des Zirkus – Zirkusartisten nicht nur im glitzernden Kostüm in der Manege. Bürgermeister Rolf Krieger, der die Ausstellung eröffnete, vermittelte den Gästen der Vernissage das Anliegen des Künstlers. Er wolle “aussagekräftige Portraits schaffen der Menschen, für die der Zirkus alleiniger Lebensunterhalt ist” So stehe denn bei Rudy Couvreur immer die Person, die er gerade portraitiere, im Mittelpunkt. Ein hoher Anspruch, der viel Einfühlungsvermögen voraussetzt. Um die Wirklichkeit realistisch abzubilden arbeite der Fotograf ausschließlich mit dem vorhandenen Licht, benutzte weder Blitzlicht, noch Zusatzscheinwerfer. Rund 30 dieser Zirkusbilder sind nun in der Stadtbücherei ausgestellt, Portraits von Kindern und Erwachsenen, Fotos, die die verschiedensten Aspekte des Zirkuslebens in den Vordergrund stellen.

- Auch nach dem Auftritt wird die Rolle gewahrtRudy Couvreur fotografierte “Zirkusmenschen”

hm Siegburg. Mit einer überraschenden Vorführung wurde die Fotoausstellung “Zirkusmenschen” in der Siegburger Stadtbibliothek eröffnet. Ein munterer Jongleur unterhielt das “Premierenpublikum” mit seiner faszinierenden Kunst. Bälle, Reifen, Kegel wirbelten schneller, als man schauen konnte, durch die Luft und wurden elegant von Cito Pelini wieder eingefangen. Was hätte besser zum Werk und Intention des in Sant Augustin ansässigen Fotografen Rudy Couvreur gepasst als ein echter Artist?
Doch die 30 Schwarz-Weiß Fotografien des gebürtigen Belgiers zeigen nur in den seltesten Fällen die “Zirkusmenschen” in der Manege, sondern fast immer herausgetreten als ihren Funktionen. Und gerade da liegt das Faszinierende dieser Fotos vom Türsteher, vom Clowm, von der Tierpflegerin, von Akrobaten, Westerngirls und Zirkuskindern: die Grenzen zwischen Rolle und dem Menschen verfließen. Auch außerhalb der Shows im Zirkuszelt wird die Maske nicht abgelegt. Was liegt dahinter? Die Identität entgleitet.
Dank Couvreurs offensichtlich sensiblem Umgang mit seinen Modellen, die er ausschließlich in vorhandenenm Licht fotografiert, fehlt den Bildern alle fototechnische Gekünsteltheit; die Zirkusmenschen treten dem Betrachter unmittelbar entgegen.

2 Kommentare zu “About

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s